Home » Produkte » ECM Modul Übersicht » Proxy-Server

Proxy-Server

Auch im Zeitalter moderner und leistungsfähiger Glasfaserkabel wickeln viele Unternehmen ihren Datenverkehr noch immer über schmalbandige Verbindungen wie zum Beispiel analoge Telefonleitungen ab. Entweder weil leistungsfähige Netzwerkverbindungen aufgrund der individuellen geografischen Situation nicht realisierbar sind, oder einfach aus Kostengründen. Häufig sind diese Unternehmen dezentral organisiert und unterhalten ein weit gespanntes Netz verteilter Niederlassungen.


Der Wettbewerb macht es allerdings erforderlich, auch auf interne Informationen schnell zugreifen zu können. Schmalbandige Leitungen bringen den Unternehmen aber nicht nur entscheidende Nachteile in der schnellen Bereitstellung geschäftsrelevanter Dokumente. Auch eine effiziente Abwicklung der mit den Dokumenten assoziierten Geschäftsprozesse wird deutlich verzögert. Die Lösung dieses Problems heißt windream Proxy-Server. Der Proxy-Server kann den Datenverkehr in leistungsschwachen Netzen so organisieren, dass der Austausch von Informationen auf einer virtuellen Datenautobahn äußerst effizient über schnelle Zwischenspeicher abgewickelt wird. Zur Nutzung dieser auch als „Cache“ bezeichneten Zwischenspeicher sind Proxy-Server geradezu ideal geeignet, denn sie organisieren den gesamten „Traffic“ zwischen Zentralen, Filialen, Niederlassungen, Büros, Abteilungen und Geschäftsbereichen vollautomatisch, ohne teure Investitionen in neue Hardware-Komponenten und ohne großen Administrationsaufwand. Genau für diesen speziellen Aufgabenbereich ist der windream Proxy-Server entwickelt worden. In Verbindung mit dem ECM-System windream garantiert er den Unternehmensstandorten ein völlig unkompliziertes Informationsmanagement, das für Ihr effektives Business unerlässlich ist. Dazu gehört aber nicht nur der alleinige Zugriff auf Informationen und deren Verteilung, sondern auch eine gezielte und schnelle Informationsrecherche im gesammelten Wissen aller beteiligten Unternehmensbereiche. Und das sogar noch unabhängig von der Anzahl der gerade im System aktiven Anwender.

Cache-Funktionen

Beim Einsatz des Proxy-Servers zum Datenaustausch über schmalbandige Leitungen wird standardmäßig die windream-Client-Software eingesetzt, die auch in einer lokal installierten Client-/Serverumgebung zum Einsatz kommt. Für die Anwender ist es somit völlig irrelevant, ob an ihren Standorten tatsächlich ein „echter“ windream-Server oder „nur“ ein Proxy-Server arbeitet. Das Grundprinzip des windream Proxy-Servers basiert auf einem Cache-Speicher für windream-ECM-Objekte. Als Objekte werden dabei nicht nur die Dokumente mit ihren zusätzlichen Attributen (Metadaten) definiert, sondern auch die internen Objekte des windream ECM-Kerns wie zum Beispiel Dokumenttypen, Ordnertypen, Masken,Attribute eines Objekttyps und so weiter.

Fragen und Antworten – ganz automatisch

Falls ein Objekt beziehungsweise ein Dokument von einem Client angefordert wird, so richtet der Client seine Anfrage an den windream Proxy-Server. Dieser prüft, ob das Binärobjekt in der aktuellen Version im Cache-Speicher liegt. Ist das Binärobjekt im Cache vorhanden, so wird es der assoziierten Applikation sofort zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig wird es im Zentralarchiv des windream-ECM-Systems gesperrt, um einen konkurrierenden Zugriff durch mehrere Clients zu verhindern. Auf diese Weise unterbindet der Proxy-Server mögliche Inkonsistenzen von Daten konsequent und ohne weitere Eingriffe durch den Anwender. Liegt das Binärobjekt nicht im Cache des windream Proxy-Servers, so fordert er es aus dem Zentralarchiv an. Das Binärobjekt lässt sich nun mit der verknüpften Anwendung wie gewohnt öffnen und wird im Zentralarchiv während der Bearbeitungsdauer gesperrt. Nach erfolgreicher Aktualisierung beziehungsweise Bearbeitung durch den Anwender stellt der Proxy-Server das Binärobjekt wieder im Zentralarchiv für andere Nutzer zur Verfügung und hebt die Sperre auf. Gleichzeitig wird das Objekt im schnellen Cache-Speicher für weitere Zugriffe durch die Anwender vorgehalten. Eine intelligente Businesslogik gewährleistet, dass die Objekte im Cache jederzeit synchron zu den im Zentralarchiv vorhandenen Daten verfügbar sind. Der Zugriff eines windream Clients erfolgt analog zu einem direkten Zugriff des Clients auf den eigentlichen windream-Hauptserver. Der windream Proxy-Server stellt dazu die gleichen Schnittstellen zur Verfügung wie der windream-ECM-Service und ermöglicht so auch ein transparentes Arbeiten über die windream-Schnittstellen. Der windream Proxy-Server ist ab windream 4.0 als Client-/Serversystem lauffähig. Der windream Proxy-Server und der windream-Hauptserver müssen auf separaten Rechnern installiert sein.

Es geht auch ohne größere Investition

Der windream Proxy-Server ermöglicht es Unternehmen, eine effiziente und kostengünstige Datenverbindung ohne große Investitionen zu realisieren. Insbesondere Firmen und Organisationen, die an vielen einzelnen Standorten tätig sind und unabhängig voneinander arbeiten, profitieren von der Leistungsfähigkeit des Proxy-Servers in beträchtlichem Maße. Abgesehen davon, dass der Proxy-Server den Datenaustausch zwischen geografisch voneinander getrennten Niederlassungen in jedem Fall deutlich beschleunigt, wird ein performanter Austausch von Informationen auf elektronischem Weg durch den Proxy-Server häufig überhaupt erst möglich.

 

Fazit:

 

 

 




Filesystem Archivierung




Das Windream Archiv




Proxy Server




DMS und Archivsystem Module




Das DMS für den Einzelplatzbetrieb


PDF-Download Solo
[159 KB]


Komfortabler Dokument-Import


PDF-Download Imaging
[572 KB]

  © Copyright Xdesign Solutions nach oben